Heizkosten sparen und Umwelt schonen

Heizkosten sparen
Bild: RainerSturm / pixelio.de

Nun sind wir mitten drin in der kalten Jahreszeit und damit wir es in den eigenen vier Wänden schön gemütlich haben, wird die Heizung aufgedreht. Das schafft zum einen wohlige Wärme, ist zum anderen aber ein echter Energiefresser. Rund 70 Prozent des Energieverbrauchs von Wohnungen wird für die Heizung ausgegeben und nicht für Elektrogeräte. Wer nun ein paar Tipps berücksichtigt, kann hier schnell einiges an Energie einsparen, zu einem guten Raumklima beitragen und dabei auch noch den eigenen Geldbeutel schonen. „Heizkosten sparen und Umwelt schonen“ weiterlesen

Ökologischer Hausbau – die Möglichkeiten sind vielfältig

oekologischer HausbauWer heutzutage sein eigenes Haus unter ökologischen Aspekten bauen möchte, der fährt genau richtig. Die Vielfalt der angebotenen Baustoffe ist größer denn je und die Materialien sind zum Teil zu 100 Prozent auf ökologischer Basis produziert und hergestellt. Unter etlichen Gesichtspunkten, die man hierbei berücksichtigen sollte und kann, ist der Bau des Eigenheimes mit ökologischen Baustoffen jederzeit möglich. Wichtig ist nur, dass man sich bevor es wirklich losgeht, genaustens informiert und sich genügend Angebote diesbezüglich einholt.

Holz ist unschlagbar

„Ökologischer Hausbau – die Möglichkeiten sind vielfältig“ weiterlesen

Relumity – Die Leuchte, die man reparieren kann

Man ist das so Relumitygewöhnt: Eine Glühbirne funktioniert nicht mehr, also wirft man sie weg und kauft eine neue – unabängig davon, ob es sich hierbei um eine herkömmliche Leuchte oder um eine Energiesparlampe handelt. Und so landen Jahr für Jahr rund 120 Millionen Energiesparlampen auf dem Müll. Wie wäre es, wenn man eine defekte Lampe einfach reparieren könnte, anstatt eine neue kaufen zu müssen?

„Relumity – Die Leuchte, die man reparieren kann“ weiterlesen

Mit einem Gartenteich ein kleines Naturparadies schaffen

garden-pond-823722_640Wenn man Platz hat und mit Vorliebe Fische beobachten möchte, oder Enten, die sich auf dem Teich niederlassen, warum dann nicht einen Gartenteich anlegen? Diese Frage ist berechtigt, denn immer mehr Gartenbesitzer wollen sich ihr eigenes kleines Biotop in ihrem Garten anlegen. Natur und Tierwelt können von diesen Gedankengängen und deren Umsetzung nur profitieren. „Mit einem Gartenteich ein kleines Naturparadies schaffen“ weiterlesen

Die besten Aufbewahrungsmöglichkeiten für den Garten

Nebengebäude CasaNova weißGartenbesitzer kennen das Problem: wohin mit den vielen Gerätschaften, den Stuhlauflagen und Sandspielsachen der Kinder, wenn sie nicht benutzt werden? Manches muss nur in kühlen Nächten verstaut werden, anderes wird dagegen seltener benötigt und soll dauerhaft aus dem Weg geräumt werden. Eine dritte Variante sind Aufbewahrungsorte, die vor allem der optischen Verschönerung dienen. Zu guter Letzt bieten die Hersteller Gartenhäuser aller Art an, die rein luxuriösen Zwecken dienen.

Platzbedarf besteht auch im kleinen Garten

„Die besten Aufbewahrungsmöglichkeiten für den Garten“ weiterlesen

Moos – was die Ursachen sind und wie man es wieder los wird

MoosMoos ist eine der ältesten Pflanzen dieser Erde. Schon vor 450 Millionen Jahren existierte das kleine, grüne und niedrig-wachsende Gewächs. So klein wie es ist, umso größer ist seine Vermehrung. Nicht wie herkömmliche Pflanzen über Samen, sondern durch Sporen verbreitet sich das Moos und kann sich dabei größtenteils selbst befruchten. Und das in rasender Geschwindigkeit. Der Trick, sich dort anzusiedeln, wo andere Pflanzen keinen Lebensraum finden, funktioniert. Denn grundsätzlich ist Moos dort anzutreffen, wo nur wenig Pflanzen überhaupt eine Überlebenschance hätten. Trockenperioden machen dem kleinen Grün nichts. Das Moos wartet geduldig bis der erste Regen fällt und holt sich dort seine Nährstoffe, die es zum Überleben braucht. Anhaltende Nässe genießt das Moos dementsprechend, das ist bei einem Waldgang nach Regentagen gut zu beobachten. Seiner Überlebensstrategie ist es aber auch zu verdanken, dass wir dem kleinen Grünling an Hauswand, auf Gehwegen und auch auf dem Rasen nur schwer Herr werden.

Der Anfang ist entscheidend

Wer sein Gemäuer vor Moosbefall schützen will, sollte sich schon im Vorfeld davor schützen. „Moos – was die Ursachen sind und wie man es wieder los wird“ weiterlesen

Die nächste Stufe des Energie-effizienten Bauens

energie effizient bauenSeit mehr als 30 Jahren hat Klima-bewusstes Bauen in Deutschland Tradition. In Sachen Technik hat sich innerhalb dieser drei Jahrzehnte einiges getan und das Thema an sich gewinnt auch in der Öffentlichkeit mehr und mehr Bewusstsein. Steigende Energiepreise und Umweltaspekte Hauptverantwortlich für diese Entwicklung.

Bei einem Neubau sind neben den Baukosten vor allem die laufenden Kosten ausschlaggebend für die finanzielle Beurteilung. Warmwasser und Heizungsanlagen machen oft 90% der Betriebskosten einer Immobilie aus. Energie-optimiertes Bauen beschäftigt viele Bereiche der Wissenschaft und längst haben es diverse Konzepte zur Marktreife gebracht. Was ist dem Bauherren von heute also möglich und welche unterschiedlichen Gebäudearten gibt es? „Die nächste Stufe des Energie-effizienten Bauens“ weiterlesen

Neues vom Grünschreiber – Die Auferstehung der Natur

Ostern – das Fest der Wiederauferstehung, zugleich Startschuss für die neue Existenz, die jedes Frühjahr hervor bringt. Zeit auch, im Garten wieder einiges zu tun. Warum beides eigentlich nicht vereinen? Warum nicht die Wiedergeburt der Natur im Garten mit den eigenen Anbaumethoden verbinden?
neues vom GrünschreiberDie Permakultur ist ein Beispiel dafür, wie man Natur und Kulturpflanzen miteinander verknüpfen kann. Wenn man sich so umschaut, könnte man heutzutage meinen, die Natur sei der Feind des Menschen und des Gärtners. Da werden Horden von Schnecken mit Schneckenkorn ausgelöscht, Ameisenhaufen werden mit Giftködern bestückt. Man packt die Chemiekeule aus, um Blattläusen, so genannten Unkräutern & Co. den Garaus zu machen. Die Natur ist der Feind und der Fachhandel hat die geeigneten Waffen dagegen.
Doch dabei geht eines vollkommen vergessen: Wir sind Teil der Natur. Jedes Tröpfchen Unkraut-Ex und jede chemische Keule gegen Blattläuse kommen zurück wie ein Bumerang. „Neues vom Grünschreiber – Die Auferstehung der Natur“ weiterlesen

Nützliche Kleinigkeiten für den Garten

Ein Garten ist ein perfekter Ort, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Immer mehr Menschen wünschen sich einen eigenen Garten und ist dieser Traum dann in Erfüllung gegangen, kann man hier zahlreiche Möglichkeiten nutzen. Selbstverständlich kann ein Garten rein der Gemüseproduktion dienen, jedoch kann hier auch ein Ort für Partys, eine Ruhezone oder auch ein Pflanzenparadies entstehen. Die Aussichten sind mannigfaltig und sicherlich wird es für jeden das Richtige geben.

Lösung zum Stapeln von Holz von Biohort „Nützliche Kleinigkeiten für den Garten“ weiterlesen

Gartenbox und Kaminholzregal ideal für den eigenen Garten

Bald ist es wieder soweit und die Gartensaison geht los: Deshalb heute schon unseren ersten Tipps rund um Garten und Haus.

Haus und Grundstück haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert, somit wird es niemanden verwundern, wenn viele Hauseigentümer großen Wert auf die optimale Gestaltung legen. In erster Linie richten sie ihre Aufmerksamkeit hierbei auf den optischen Eindruck. Aufgeräumt, geschmackvoll anzusehen und nicht selten auch einzigartig soll der Garten bzw. Grundstück sein. Um diesen Eindruck zu erreichen setzen viele Haus- und Grundstückseigentümer auf Geräteschuppen, Gartenbox und Kaminholzregal, darüber hinaus sind Fahrradunterstand, Mülltonnen- und Auflagenbox sehr gefragt.

Holzstapel im Kaminholzregal

Ein Kaminholzregal nur zum Stapeln von Holz nutzen – reine Verschwendung

Ja, man kann ein Kaminholzregal lediglich zum Stapeln und Lagern des Kaminholzes nutzen, allerdings wäre dies Verschwendung, denn gleichzeitig kann es als Abgrenzung für die unterschiedlichsten Bereiche des Gartens genutzt werden. So besteht zum Beispiel die Chance, die Sitz- und Liegefläche vom Spielbereich der Kinder abzutrennen. Darüber hinaus kann man das Regal für das Kaminholz als Sichtschutz nutzen, etwa als Abgrenzung zum Nachbargrundstück oder zur Straße hin. Dabei sollte natürlich der Abstand zum Kamin nicht zu groß sein.

Eine Gartenbox – viele Nutzungsmöglichkeiten

StoreMax - Fahrradgarage

Es gibt immer etwas zu verstauen, mithilfe einer Gartenbox hat jeder Grundstücksbesitzer ausreichend Platz für die unterschiedlichsten großen und kleinen Teile (nähere Infos finden Sie auf Biohort.com). Boxen für den Garten werden in unterschiedlichen Größen und Ausführungen angeboten. In der Regel werden sie aus witterungsbeständigem Holz oder Holzverbundstoffen hergestellt. Die geräumigen Boxen bieten zum Beispiel Platz für den Rasenmäher, die Schneefräse, Fahrräder oder gar die Mülltonnen. Die schicken Boxen für den Garten können frei stehend oder zum Aufbau an der Hauswand oder der Garagenwand erworben werden. Übrigens auch eine Kombination mit einem Carport ist möglich.