Intelligente Unternehmen richten ihre Aufmerksamkeit auf Nachhaltigkeit

Intelligente UnternehmenDas traditionelle Ziel von Unternehmen bestand lange Zeit darin, einen möglichst hohen Profit zu erwirtschaften. Dementsprechend wurden Produktionskosten sowie anfallende Nebenkosten so gering wie möglich gehalten und die günstigsten Materialien genutzt. Auf der anderen Seite freute sich der Kunde über einen niedrigen Endpreis.

Der Wandel

Allerdings sind die natürlichen Ressourcen unseres Planeten begrenzt und wachsen nicht schnell genug nach, um mit dem weltweiten Konsum mithalten zu können. Darüber hinaus entstehen durch veraltete Produktionsweisen und verwendete Schadstoffe immense Umweltschäden. Hauptverursacher des hohen CO2-Ausstoßes sind fossile Brennstoffe, die beispielsweise zur Energiegewinnung, als Brennstoffe für Autos oder in der Industrie genutzt werden. Besonders der Klimawandel, als Folge der CO2-Belastung, macht vielen Konsumenten bewusst, wie wichtig Nachhaltigkeit für diesen Planeten und seine Bewohner – also uns – ist. Und das Umweltbewusstsein der Konsumenten steigt. Laut einer Umfrage achten 55% der Befragten beim Kauf eines Produktes auf soziale, ethische und ökologische Aspekte. Nachhaltigkeit spielt also eine immer höhere Rolle bei der Kaufentscheidung, was durch das Prinzip von Angebot und Nachfrage direkt an die Unternehmen weitergegeben wird.

Vielfältige Gründe für ökologische Nachhaltigkeit

Neben den Kundenanforderungen sowie der damit einhergehenden Reputation haben Unternehmen aber noch weitere Gründe, nachhaltig zu wirtschaften: zum einen sind sowohl die Geschäftsführer als auch die Angestellten selbst Bewohner dieses Planeten, zum anderen stehen die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz für ein generelles Verantwortungsbewusstsein, das natürlich auch in andere Bereiche übergreift. Demnach stehen umweltbewusste Unternehmen oft auch für soziale Verantwortung und faire Arbeitsbedingungen. Derartige Voraussetzungen bieten gute Bedingungen für freies und motiviertes Arbeiten, wodurch das Unternehmen sich zusätzlich einen Vorteil im Kampf um begehrte Fachkräfte verschafft. Darüber hinaus bietet Nachhaltigkeit auch ökonomische Vorteile. Immerhin sind erneuerbare Energien (z.B.: Sonne, Wind, Geothermie) sowie Techniken zur Energie-Effizienz mittlerweile preiswerter geworden, sodass sie durchaus konkurrenzfähig sind. Zudem wird der Preis der fossilen Brennstoffe steigen, je knapper die Ressourcen werden.

Umweltschonende Produkte begeistern die Konsumenten

Immer mehr Unternehmen sehen die ökologischen, sozialen sowie ökonomischen Vorteile nachhaltiger Produktion und arbeiten sowohl umwelt- als auch verantwortungsbewusst. Daher entwerfen sie für ihre Konsumenten Produkte aus neuen Materialien welche so umweltschonend wie möglich sind. Und die Konsumenten sind begeistert.

Als Beispiel für eines dieser Unternehmen kann Unopiù, marktführender Hersteller von hochwertigen Gartenmöbeln genannt werden. Unopiù produziert neben Lounge Möbeln für den Garten auch etliche Zubehör, von Stühlen und Tischen bis zu Lampen und Vasen. Das Besondere an dem Unternehmen ist, neben der umfangreichen Bandbreite der Designs (von klassisch bis modern), die Vielfalt der verwendeten Materialien. Für die aktuelle Saison hat das italienische Unternehmen eine nachhaltige Teppichkollektion entworfen. Die handgeflochtene Teppichkollektion trägt den Namen Baku und besteht aus einer neuen synthetisch-technischen Polyolefinfaser, die für die Anwendung im Outdoor-Bereich entwickelt und patentiert wurde. Zum einen bietet die Faser Schutz vor Flecken, Schimmel, Bakterien, Pilzen, Feuchtigkeit, Sonnenlicht und Chlor, zum anderen nimmt sie weder Schmutz noch Gerüche an. Zudem ist das Fasergewebe besonders hautfreundlich, sodass Babys gefahrlos über die Baku-Teppiche krabbeln können. Doch die Kollektion hat auch Vorteile für die Natur: die Teppiche sind ungiftig und zu 100% recycelbar. Darüber hinaus trägt die Kollektion das Oeko-Tex Standard 100 Klasse 1 Zertifikat.

Unopiù zeigt also, dass Nachhaltigkeit ökonomischen Erfolg nicht ausschließt.

2 Gedanken zu „Intelligente Unternehmen richten ihre Aufmerksamkeit auf Nachhaltigkeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.