Ökostrom auf der Urlaubsinsel: Malediven nutzen Sonne statt Diesel

Es ist Urlaubszeit und jeder sehnt sich nach Entspannung in der Sonne. Das alles gibt es auf dem kleinen Inselstaat im indischen Ozean reichlich. Doch was die wenigsten wissen ist, dass bislang der gesamte Strombedarf durch Dieselmotoren gedeckt wird. Dadurch entsteht eine immense CO2 Belastung, welche zu dem drohenden Klimawandel beiträgt und was zum Aus für diese einzigartigen Urlaubsparadiese führen kann.

Um dem entgegenzuwirken, soll jetzt die Energie der Sonne genutzt werden, welche in diesen Gebieten im Überhang zur Verfügung steht. Das deutsche Unternehmen WIRSOL SOLAR will zukünftig Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 20 Megawatt installieren. Somit ist es möglich bis zu 25.000 Tonnen CO2 einzusparen. Derzeit existiert bereits eine Anlage, welche Krankenhäuser und Schulen auf sechs Inseln mit Ökostrom versorgt.

1200 Inseln des Indischen Ozeans sollen auf Ökostrom umgestellt werden

Zukünftig sollen auch die gut 1200 weiteren Inseln im indischen Ozean auf Solarenergie umgestellt werden. Damit besteht die Hoffnung, dass wir auch viele weitere Jahre diese Urlaubsparadiese nutzen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.