Die Kraft der Photosynthese auch zur Energiegewinnung nutzen.

Die meisten von uns dürften sich noch aus dem Biologie-Unterricht daran erinnern: Die Photosynthese.

Photosynthese Sehr grob zusammen gefasst sorgt sie doch dafür, dass Pflanzen mithilfe des Blattgrüns, des Sonnenlichts und mit Wasser in der Lage sind, Kohlendioxid aus der Luft zu filtern und in Sauerstoff und Zucker umzuwandeln. Was der Mensch an Schadstoffen produziert, wird von Pflanzen genutzt und in lebenswichtigen Sauerstoff umgewandelt. Eine wunderbare Entwicklung der Natur, durch die eine Co-Existenz von Pflanzen und Menschen so wunderbar langfristig funktionieren kann.

Die Zerstörung von immer mehr Wäldern und damit von immer mehr Photosynthese-Quellen soll uns in diesem Beitrag aber nun einmal nicht interessieren. Vielmehr sollten wir das Augenmerk auf die Forschungsergebnisse von Forschern des Hemholtz-Zentrums in Berlin und der Technischen Universität Delft in den Niederlanden richten. Denen ist es in gemeinsamer Arbeit nämlich gelungen, eine Photosynthese unabhängig von Pflanzen zu erzeugen.

Photosynthese Solarsystem, das Wasserstoff erzeugt.Sie setzen dabei auf ein Solarsystem, das Wasserstoff erzeugt. Und Wasserstoff gilt gemeinhin als Energiequelle der Zukunft – zum Beispiel, indem Brennstroffzellen Wärme und Strom erzeugen. Aber was genau haben die Forscher unternommen, um Wasserstoff zu gewinnen? Sie haben hierzu einfach eine herkömmliche Solarzelle aus Silizium besprüht. Und zwar haben sie dazu ein herkömmliches Metalloxid eingesetzt.

Silizium und Metalloxid können nun – ähnlich wie das grüne Blatt am Baum – gemeinsam mit dem Sonnenlicht eine energiereiche Verbindung eingehen. Strahlt nämlich die Sonne auf die Solarzelle, so entsteht eine Spannung zwischen der Zelle und dem aufgesprühten Metalloxid. Diese Spannung kann dann genutzt werden, um Wasser in seine einzelnen Bestandteile Sauerstoff und Wasserstoff zu zerlegen. Der Sauerstoff wird an die Naturabgegeben und der Wasserstoff ist der Energielieferant der Zukunft: Schnell, relativ einfach und kostengünstig gewonnen. Der Effizienzgrad liegt derzeit bei fünf Prozent. Das heißt: Fünf Prozent der Energie, die im Sonnenlicht steckt, kann als Energie in Form von Wasserstoff gewonnen werden. Da ist sicherlich noch Luft nach oben. Spannend ist, dass der Weg funktioniert.

Mehr zum Thema im Beitrag: Das Beste aus zwei Welten – Durchbruch bei Solarer Wasserstoffproduktion.

1 Gedanke zu „Die Kraft der Photosynthese auch zur Energiegewinnung nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.